DDOS Stresser: 10 DDOS Tools vorgestellt

Wir haben uns 10 DDOS Werkzeuge angeschaut. Heute möchte ich euch ein DDOS Werkzeug vorstellen, das besonderes effektvoll und kraftvoll ist. Unter den 10 DDOS stressern, befindet sich auch ein kostenloses Werkzeug.

Wir haben Sie für euch getestet, die Besten 10 DDOS Stress Tools.

Der US-Security-Blogger Brian Krebs berichtete im Jahr 2013 über eine neue Dienstleistung: DDoS-Angriffe. Einer der geschäftstüchtigen „Stress-Tester“, den er ausfindig machte, versicherte ihm sogar, er arbeite eng mit dem FBI zusammen.

Die DDOS Booter bewerben ihre Dienste unter dem Vorwand, Administratoren einen Stresstest der eigenen Systeme zu ermöglichen. Aber auch im Darknet lassen sich DDOS Dienste einkaufen. Im Darknet muss ein Auftraggeber im Schnitt 50 EUR für eine Stunde DDOS Angriff bezahlen, der Lizard Squad DDOS Stresser wurde hingegen für einmalig 15.000 US-Dollar verkauft

Die DDOS Dienstleistung wird Bezahlt über Paypal oder Bitcoin. Lizard Squad will nach Geldeingang einen Teil seiner Kapazitäten für bezahlte DDOS Angriffe zur Verfügung stellen, der Preis regelt die Dauer.  Aber was ist der unterschied zwischen DDOS Tools bzw. den DDOS Stressern und was ist der Unterschied zwischen einem bezahlten DDOS den jeder im Darknet buchen kann?

  • Hinweis: Es ist kriminelle DDOS Angriffe gegen Ziele durchzuführen, die den Angriff nicht erwarten.

Bei der Kommunikation über einen IRC-Channel stellen die Bots eine Client-Verbindung zu einem IRC-Server her. Befehle werden ohne Verzögerung von den Bots ausgeführt, und der Betreiber erhält sofort eine Rückmeldung der Bots. Ein IRC-C&C-Server ist für einen Bot-Operator sehr einfach zu erstellen und zu verwalten. Ist ein Computer infiziert, versucht der Zombie, sich zu dem IRC-Server und Channel zu verbinden. Wenn die Verbindung erfolgreich war, so kann der Bot-Operator den Bot steuern. Dies kann individuell über private Nachrichten oder global an alle Zombies innerhalb des Channels erfolgen. Um dies effizienter zu gestalten, erstellen einige Bot-Operator ein „Thema“ für den Channel, das ein Kommando für die Bots darstellt, wie zum Beispiel Aktualisierungen oder eine DDoS-Attacke durchzuführen.

Vielleicht verstehen Sie jetzt den Unterschied zwischen gekauften DDOS Attacken und DDOS Tools etwas besser. Eine gekaufte DDOS Attacke funktioniert mit so genannten Botnetzen. Viele Computer sind Infiziert worden und attackieren ein gewünschtes Ziel auf Befehl. Diese Dienstleistung lassen sich die DDoSer bezahlen. Wenn Sie ein eigenes Botnet programmieren und eine menge Computer infizieren, dann Kostet Sie der DDOS Angriff nichts. Wenn Sie aber nicht über das Know how verfügen,  müssen Sie DDOS Angriffe, auch für legal Zwecke einkaufen, oder Sie bedienen sich so genannten DDOS Werkzeugen.

Die Meisten DDOS Tools kostet Geld, dafür bieten Sie weitaus mehr aus die Free DDOS Tools. Der Beste DDOS Stresser ist Networkstresser. Das Tool wird ganz legal von Pentestern verwendet und schafft DDOS Angriffe bis zu einer Bandbreite von 120/GB/s. Kostenlose DDOS Stresser schaffen zwar oft auch mehr als 100GB/s., aber Sie haben einige Funktionen weniger.

1 – Networkstresser.com (120GB/s kombinierte Power)(Takes down Garantie)(Active support)(Kostenpflichtig)(Viele weitere Tools)

#2 – Betabooter.com  (100GB/Sekunde)(Einfach zu benutzen)(API)(Boost Power)(Kostenpflichtig)

#3 – Critical-boot.com (VIel power) (Einfach zu bentzen) (Kostenpflichtig, aber anonym zu bezahlen) (Plan erstellen)

#4 – Str3ssed.me (Viel Power)(Stop button)(Cheap)

#5 – Polystress.com (Viel Power)(Live Support)(Kostenpflichtig)

#6 – Exostress.in (Viel Power)

#7 – Databooter.com (Sehr geeignet für den Hausgebrauch)

#8 – Instabooter.com (Dieser DDOS Stresser hat viel Power)

#9 – Zstress.net (Empfehlenswerter DDOS Tool)

#10 – Topbooter.com (Kostenfreier DDOS Stresser)

Networkstresser angeschaut

Zuerst müssen wir uns in Networkstresser.com einloggen.

 

Haben wir uns angemeldet, musste ich weitere Daten eingeben, unter anderem eine Email Adresse und ein Passwort. Als ich dies mit einer Email Adresse von protonmail.com tat, konnte ich mich auch schon in das DDOS Tool einloggen.

 

 

Wählen Sie einen DDOS Stress Plan und eine Zahlungsmethode. Der Anbieter akzeptiert  Paypal, Bitcoin, Dwolla und alle gängigen Kreditkarten. Nachdem du deinen Plan gekauft hast, solltest wird dieser aktiviert und auf dem Dashboard steht aktiv..

 

Wenn alles richtig ist, kannst Du nun eine IP Adresse eingeben und ein Ziel Angriffen. Der Hersteller nennt diesen Schritt, den Spaß Schritt. Es lassen sich IP Adressen zum Angreifen eingeben, aber auch einzelne Ports eines Zielsystems eintragen. In einer Liste lassen Sie die einzelnen Angriffsmethoden auswählen und Angriffe direkt starten.

 

 

Aber was ist eine DSoS-Attacke?
DDoS steht für Distributed-Denial-of-Service. Bei einer solchen Attacke werden werden gleichzeitig so viele Anfragen an eine Website gesendte, bis der Server unter der Last zusammenbricht und die Website für niemanden mehr erreichbar ist. Bei der jüngst erfolgten Attacke wurde pro Sekunde ca. 1,1 Terabit an Daten gesendet. Einen Angriff dieser Größenordnung hat es bisher noch nciht gegeben. Zum Vergleich, der Frankfurter Internetknoten De-Cix – einer der größten Internetknoten der Welt – befördert pro Sekunde rund 3 Terabit an Daten

 

Kapern und im Botnet zusammenführen
Hacker nutzen die Schwachstellen der IoT Geräte, um diese zu infizieren und unter ihre Kontroll zu bringen, denn die Geräte sind mit guter Rechenleistung ausgestattet und meist konstant und schnell mit dem Internet verbunden.
Hacker kapern nun massenhaft diese Geräte und übernehmen die Kontrolle. Einen „Zusammenschluss“ solcher Geräte zu einem zentral steuerbarem Verbund durch Hacker nennt man Botnet. Über einen sogenannten Comman-and-Control-Server können diese Geräte dann kontrolliert und gesteuert werden. So lassen sich eine Vielzahl von Geräten zentral steuern und gezielt gegen Unternehmenswebseiten einsetzen.

0 comments

Sign In

Reset Your Password

Email Newsletter