Blackberry KEYone im Duell mit Samsung Galaxy S8

Blackberry steht heute im Duell mit einem starken Herausforderer. Das Samsung S8 Lifestyle Gerät trifft auf Sicherheitsboliden Blackberry Keyone. Vergleichen Sie selbst.

Was bist Du für ein Smartphone Nutzer? Magst Du Sicherheit oder Lifestyle? lässt sich vielleicht Sicherheit und Lifestyle intelligent verbinden? Finde es heraus mit diesem Vergleich.

Blackberry KEYone

Das  Blackberry“KEYone“ ist das letzte von Blackberry konzipierte Telefon. Das KeyOne wird von TCL hergestellt und ist von Blackberry konzipiert worden. Dabei kommt das Android-Smartphone Keyone mit dem neuesten Android 7.1.1 zu einem Preis von 599 Euro auf den Markt. Als Starttermin wurde der offiziell April angekündigt.

Das KEYone von Blackberry, ist nun in UK gestartet und wird in einem Shop in einer geringen Auflage direkt verkauft, bei Amazon ist es bereits auch schon zu haben.

Es scheint, dass das KEYone nun die Software Approval hinter sich hat und im freien Verkauf starten kann. Demnach könnte es mit Anfang Mai auch bei uns in Deutschland zur Verfügung stehen. Auf Amazon hat es den Titel BlackBerry PRD-63117-011 und der Verkäufer i-sell als Veröffentlichung den 04.Mai angegeben, deckungsgleich mit anderen Herstellern. Als Lieferdatum wird 19.-20. Mai angegeben.

Doch leider hat es bisher kein deutscher Mobilfunkanbieter im Angebot. Das wird sich auch Stand jetzt erstmal nicht ändern. Bisher kann man das Gerät daher nur im freien Handel erwerben, mehrere Händler sind ganz unten auf BlackBerryMobile.com gelistet.

Google nennt BlackBerry als führend im Android Security Report

Wie Google in seinem Bericht erwähnt, wird die Android-Android-Plattform “durch regelmäßige Sicherheitsupdates für die Plattform, Anwendungen und Geräte und ständig weiterentwickelnde Sicherheitsdienste gestärkt, die das Ökosystem überwachen und schützen.” BlackBerry ist einer von wenigen Herstellern, die Google nennt, welche am selben Tag wie Google die Android-Updates auf die eigenen Geräte verteilt.

Display:

  • Touchscreen: Ja
  • Displaygröße in cm: 11,4
  • Displaygröße in Zoll: 4,5
  • Displaytechnologie: IPS-LCD
  • Gorilla Glass: Ja
  • Pixeldichte: 433 Punktdichte

Funktionen:

  • Betriebssystem: Android
  • Prozessor: Octa-Core
  • Organizer: Uhr
  • SIM-Kartengröße: Nano
  • Tastatur: QWERTZ
  • Sensoren: Fingerabdruck, Beschleunigungssensor, Magnetsensor, Gyroskop, Näherung, Umgebungslicht
  • Kratzfestes Display: Ja
  • GPS: Ja
  • A-GPS: Ja
  • Multimedia: Audioplayer, Audiorekorder, Video-Player, Videorekorder, Gmail, Hangouts, Google Drive, Google Maps, Youtube, Google Play™, Foto-Wiedergabe

Speicher:

  • Interner Speicher: 32 GB
  • microSD-Steckplatz: Ja
  • Externer Speicher (erweiterbar bis zu): 2 TB
  • Arbeitsspeicher: 3 GB

Frequenzbänder:

  • GSM: Quad-Band
  • UMTS/WCDMA (3G): Penta-Band
  • HSPA+: Ja
  • HSUPA: Ja
  • HSDPA: Ja
  • LTE (4G): Ja

Datenübertragung/Anschlüsse:

  • LTE Geschwindigkeit Download: 150 Mbit/s
  • WLAN: Ja
  • Bluetooth: Ja
  • NFC: Ja
  • DLNA (Multimedia-Netzwerk): Ja
  • WiFi-Direct: Ja
  • WiDi: Ja
  • HDMI: Ja
  • 3,5 mm Klinke: Ja
  • Bildschirmspiegeln: Ja
  • USB 3.1 (Typ C)-Anschlüsse: Ja

Kameramerkmale:

  • Auflösung Kamera: 12,0 Megapixel
  • Autofokus: Ja
  • Zoom digital: 4-fach
  • Frontkamera: Ja
  • Auflösung Frontkamera: 8,0 MP
  • Fotolicht: Ja
  • LED-Blitz: Ja
  • Bildstabilisator: Ja
  • Gesichtserkennung: Ja
  • Videokamera: Ja
  • Auflösung Videos: 4K (Ultra-HD)
  • Geo-Tagging: Ja

Sound & Video:

  • MP3-Player: Ja
  • UKW-Radio: Ja
  • Video-Player: Ja
  • Abspielformate: MPEG-4, AAC+, AAC-LC, AMR-NB, AMR-WB, DivX, EVRC, FLAC, H.263, H.264, H.265, HEVC, MIDI, MP3, Opus, PCM, QCELP, Vorbis, VP8, VP9, Xvid, eAAC+, BMP, GIF, PNG

Maße & Gewicht:

  • Höhe: 14,93 cm
  • Breite: 7,25 cm
  • Tiefe: 0,94 cm
  • Gewicht: 180 g
  • Herstellerfarbbezeichnung: schwarz

Zubehör im Lieferumfang:

  • Kurzanleitung: Ja
  • Datenkabel: Ja
  • Ladekabel: Ja
  • Headset: Ja

 

 

Samsung S8 Display

Sowohl beim Galaxy S8 als auch beim S8+ sind nun die Display-Ränder leicht nach hinten gebogen, wodurch es auch keine Edge-Variante wie beim Vorgänger, dem Galaxy S7 mehr gibt. Dadurch wächst die Größe des Bildschirms ebenfalls zu der des Vorgängers, sie beträgt nun 5,8 Zoll (S8) bzw. 6,2 Zoll (S8+) bei einer Auflösung von 2960 × 1440 px. Die Pixeldichte verkleinert sich somit leicht auf 570 bzw. 529 ppi. Nach wie vor verwendet Samsung die AMOLED-Technologie. Durch den Wegfall der physischen Knöpfe konnte das Display auch nach oben und unten erweitert werden, was zu einem Bildschirmverhältnis von 18,5:9 führt. Außerdem sind die Display-Ecken nun abgerundet, da das Display sonst nicht so groß sein könnte.

Leistung und CPU des Samsung S8

Im europäischen Raum ist der Samsung-eigene Achtkern-SoC Exynos 8895 verbaut. Hierbei sind vier ARM-Cortex-A53-Kerne auf 1,69 GHz getaktet und vier Samsung Exynos M2 „Mongoose“-Kerne auf 2,13 GHz. In China und den USA hingegen findet Qualcomms achtkerniger Snapdragon 835 Verwendung, bei dem vier der Kryo-Kerne auf 1,9 GHz und vier auf 2,45 GHz getaktet sind. Beide Varianten werden im 10-nm-Verfahren gefertigt und beherrschen 64-Bit-Adressierung, nach wie vor kommt ein 4 GB LPDDR4-Arbeitsspeicher zum Einsatz.

Kamera des Samsung S8

Bei der Rückkamera gibt es keine Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Nach wie vor setzt Samsung hier auf eine Auflösung von 12 MP und eine Blendenzahl von f/1,7. Die Kamera verfügt ebenfalls über einen optischen Bildstabilisator und die „Dualpixel“-Technik, die durch den Phasenvergleich-Autofokus für eine schnellere und weniger fehleranfällige Scharfstellung sorgen soll. Die Frontkamera wurde allerdings von 5 MP auf 8 MP erhöht. Außerdem wurde auch hier ein Autofokus eingebaut, was zu schärferen Selfies führen soll. Zudem gibt es eine 4 MP Frontkamera für den Iris-Scanner, welcher das Gerät entsperrt.

Die unterstützten Videoformate der Rückkamera sind gegenüber dem Vorgänger gleich geblieben: Normale FullHD-Aufnahmen können mit 60 fps aufgenommen werden, auch eine 4K-/UHD-Aufnahme ist möglich.

 

Technische Daten Samsung S8

Hersteller Samsung Electronics
Serie Samsung Galaxy
Veröffentlichung 29. März 2017 (Vorstellung)
28. April 2017 (Verfügbarkeit)[1]
Vorgänger Galaxy S7
Technische Daten
Anzeige 5,8/6,2 Zoll, 1440 × 2960 px, Super-AMOLED-HD, 570/529 ppi,
berührungsempfindlich[2]
Digitalkamera 12 MP, f/1,7-Blende
Frontkamera 8 MP, f/1,7-Blende
Aktuelles Betriebssystem Android 7.0 „Nougat“
System-on-a-Chip Samsung Exynos 8895 (Octa-Core)
RAM 4 GB LPDDR4
Grafikprozessor Mali-G71
Interner Speicher 64 GB
Speicherkarte microSD mit bis zu 256 GB
Sensoren 3-Achsen-Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Fingerabdruckscanner, Kompass, Pulsmesser, Barometer, Iris-Scanner
Konnektivität
Mobilfunknetze GSM, UMTS, LTE-A
Weitere Funkverbindungen 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, ANT+, NFC
Anschlüsse USB 3.0 (Typ-C, OTG), 3,5-mm-Klinke
Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akkumulator, 3000 (S8) /
3500 (S8+ ) mAh
Wechselbar Nein
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 148.9/159.5 mm × 68.1/73.4 mm × 8.0/8.1 mm
Gewicht 155/173 g
Besonderheiten

Fazit Blackberry KeyOne:

Das moderne Smartphone Blackberry KEYone besticht durch LTE (4G), NFC, eine 8,0 MP-Frontkamera, DLNA, DLNA und eine 12,0-MP-Auflösung. Auf dem 11,4 cm (4,5 Zoll) großen Display stellt dieses moderne Smartphone Bildschirminhalte übersichtlich dar. Mit Android hat dieses Gerät ein System an Bord, das einfach zu individualisieren und sehr flexibel ist. 12,0 MP ist für Handys ein herausragender Auflösungswert. Damit konkurriert das Blackberry KEYone mit so mancher kompakten Digitalkamera. Mit LTE stößt das Mobiltelefon in bisher ungekannte Geschwindigkeitsregionen vor. Mit UMTS (3G), HSPA+, HSDPA und HSUPA ist man überall schnell im Netz. WLAN verbindet das Blackberry KEYone bequem mit dem Netzwerk zu Hause. Dank Bluetooth ist mit dem Blackberry KEYone Telefonieren via Headset möglich. Keinen besonderen Draht braucht das Blackberry KEYone zu anderen NFC-kompatiblen Geräten. Der Standard macht es noch einfacher, Daten hin und her zu schicken. Die Aufnahmen vom Handy auf dem Fernseher ansehen oder die Musik über die Stereoanlage anhören – der DLNA-Standard macht’s möglich. Dank GPS-Empfänger fungiert das Blackberry KEYone als Orientierungshilfe. Videochats mit einer hohen Auflösung ermöglicht die 8,0 MP-Frontkamera. Der Slot beim Blackberry KEYone ist auf eine Nano-SIM ausgelegt. Bis zu 2 TB GB als Speichererweiterung bieten ausreichend Platz. Business-Anwender werden sich bei diesem Gerät an der Organizer-Funktion freuen.

Blackberry Keyone bei Amazon kaufen

Fazit Samsung S8

Endlich gibt es mal nicht nur einfache Evolution, sondern zumindest beim Display eine echte Revolution, die das Galaxy S8 auf das nächste Level katapultiert. Kritikern des neuen Formates sei gesagt: Ja, nicht für alle Bereiche ist das optimal, aber insgesamt gibt es mehr Vor- als Nachteile – allen voran die enorme Handlichkeit des Smartphones trotz des riesigen Displays. Wer das anders sieht, der kann das Smartphone schlicht und einfach nicht in der Hand gehalten haben.

Derzeit gibt es zwei Probleme: Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und neben der Kamera ist – auf gut Neudeutsch – ein Fail. Selbst nach umfangreicher Gewöhnungszeit wollte das Entsperren damit nicht ordentlich glücken, stattdessen kam vor allem die Gesichtserkennung zum Einsatz. Außerdem kann die Kamera derzeit noch nicht in allen Belangen überzeugen. Bei schlechtem Licht ist sie klar besser als der Vorgänger, bei gutem Licht liegt sie überraschend hinten. Hier muss Samsung noch nacharbeiten.

Bleibt der Preis: 799 Euro sind eine ganze Stange Geld – dafür darf sich Samsung eigentlich so einen Fauxpas wie mit dem Fingerabdrucksensor nicht leisten.

Sasmung S8 bei Amazon kaufen

You may also like

0 comments

Sign In

Reset Your Password

Email Newsletter