Tails 3.0 auf USB Stick installieren

Tails basiert auf dem Open Source System Linux Debian. Mit Tails kannst Du Zensur umgehen und dich sicher im Internet aufhalten. In diesem Artikel geht es um die Installation von Tails auf einen USB Stick.

Heute installieren wir die derzeit aktuelle Version von Tails 3.0. Anbei erhalten Sie einige Tipps wie Sie Tails auf einen USB Stick installieren können.

Für die Installation von Tails gelten Systemvoraussetzungen. Bevor Sie mit der Installation von Tails beginnen, sollten Sie sicherstellen, das Sie die Voraussetzungen für die Installation von Tails erfüllen können.

  • Ein internes oder externes DVD-Laufwerk, oder die Möglichkeit von einem USB-Stick oder einer SD-Karte zu starten.
  • Tails benötigt einen Prozessor, der auf der x86-Architektur basiert. Deshalb läuft es auf den meisten gängigen IBM-PC-kompatiblen
  • 2GB RAM, um sauber zu arbeiten. Notfalls läuft es auch mit weniger Arbeitsspeicher, allerdings kann es dann zu Störungen oder Systemabstürzen kommen.

Falls Sie nicht wissen was Tails ist und nur durch Zufall auf dieser Seite gelandet sind, klicken Sie hier um mehr zu Tails zu erfahren. Falls Sie sich mit der Installation von Tails auf einen USB Stick überfordert fühlen, mache ich das gern für Sie.

 

Mit diesen USB Sticks, lässt sich Tails nicht auf USB installieren:

  • SanDisk Cruzer Edge 8GB
  • SanDisk Cruzer Extreme USB 3.0 16GB, 32GB and 64GB
  • SanDisk Cruzer Fit USB 2.0 8GB, 16GB, and 32G
  • SanDisk Cruzer Force 8GB
  • SanDisk Cruzer Glide 4GB, 8GB and 16GB
  • SanDisk Cruzer Switch USB 2.0 8GB and 32GB
  • SanDisk Cruzer USB 3.0 64GB
  • SanDisk Cruzer Blade 4GB, 8GB, and 32GB
  • SanDisk Cruzer Facet
  • SanDisk Cruzer Orbiter 32GB (hangs at installation time but boots fine afterwards)
  • SanDisk Ultra 16GB, 32GB

Meine Empfehlung zu USB 3.0 Stricks, mit den ich die Installation von Tails auf USB getestet habe:

 

Tails 3.0 ist erste Version von Tails auf der Basis des neuen Debian 9 (Stretch). Wenn Sie Tails noch nie installiert haben, oder bereits eine alte Version von Tails nutzen, sollte Sie auf Tails 3.0 nach erschienen schnell umsteigen, die Sicherheitsvorteile von Debian 9 sind nicht zu verachten.

Änderungen in Tails 3.0:

  • Wichtige Sicherheitsfixes!
  • Alle Änderungen durch Tails 2.12.
  • Upgrade auf aktuelle Debian 9 (Stretch).
  • Viele Bug-Fixes in Tails Greeter.
  • Aktualisierter ORCA Screenreader.
  • Ersetzen Sie das „Systray“ -Symbol von Pidgin mit dem Plug-In.

Tails Installieren

Zuerst wählen wir die Tails Version aus, die Sie installieren möchten. Zum zeitpunkt als dieser Tails Artikel entstand, war Tails in Version 2.10 aktuell. Tails 3.0 Version Beta 4 kann jedoch bereits heruntergeladen werden.

Laden Sie zunächst Tails herunter

 

  • Schließen Sie den ersten USB-Stick am Computer an.

Tails  kann von allen Systemen auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte eingespielt werden. Nach Start des Tails installations- Assistenten, werden Sie gefragt welches Betriebssystem Sie nutzen.

Wer Tails, Debian oder Ubuntu verwendet, benötigt nur einen USB-Stick oder eine SD-Karte. Bei anderen Linux-Varianten, Windows oder Mac OS X sind zwei notwendig. 

Ich habe mich für die Installation von Tails dazu entschlossen, nicht die Reise der Installation, wie es der Tails Einrichtungsassistent nennt, nicht abzuschließen und stattdessen auf den kleinen Text, neben der Schaltfläche zu klicken mit den Worten: Download only

Im nächsten Abschnitt des Downloadvorganges sollten Sie das Firefox addon installieren. Das ist zwingend erforderlich. Haben Sie dies installiert, geht es bereits weiter mit der Tails Installation.

Klicken Sie nun auf das Tails ISO Images uns speichern Sie das Tails Images auf Ihren Computer an einen sicheren Ort ab.

Alternativ hier klicken Sie für einen direkt Download von Tails ISO.

Hinweise zu Installation von Tails unter Debian und Ubuntu

Für die Nutzer, die mit Ubuntu oder ein Derivat der beliebten Canonical-Distribution verwenden, ist eine Installation relativ simpel. Der Tails Installer steht über ein sogenanntes PPA bereit. Es muss die Eingabeaufforderung geöffnet und diese Befehle nacheinander ausgeführt werden:

  • sudo add-apt-repository ppa:tails-team/tails-installer
  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get install tails-installer

 

Installation von Tails auf USB Stick unter Windows

Im nächsten Schritt müssen sie ein Programm (Universal USB Installer) laden, dieser wird Ihnen erlauben, die eben geladene Tails-ISO auf dem ersten USB-Stick zu installieren. Diesen Stick können sie jetzt schon mit dem Computer verbinden.

Nach dem Download des USB-Installers starten sie diesen durch einen Doppelklick. Eventuell werden sie von ihrem Betriebssystem noch nach einer Bestätigung gefragt, ob sie dieses Programm wirklich starten wollen. Bestätigen sie dies und lesen sie sich im Anschluss die Lizenzvereinbarung des USB-Installers durch. Wenn sie damit einverstanden sind, bestätigen sie auch diese.

Nun müssen Sie in einem Dropdown-Menü die Linux-Destribution Tails auswählen (ist ziemlich weit unten im Menü), als Quelle das zuvor geladene ISO-Image und als Ziel den ersten USB-Stick. Außerdem müssen sie bei „Format“ ein Häkchen setzen, durch das sie bestätigen, dass der USB-Stick formatiert werden darf.

Nun müssen sie nur noch die Installation von Tails bestätigen und im Anschluss den Universal USB-Installer schließen. Auf dem ersten USB-Stick befindet sich jetzt die Vorab-Version von Tails.

  • Jetzt müssen sie den Computer über den USB-Stick neu starten. I

Je nach Hersteller des Computers sollten Sie nun im Bios die Bootreinfolge von USB Stick einstellen um Tails zu starten. Wenn sie die Tastenkombination dafür nicht kennen, können sie versuchen folgende Tasten während des Startvorgangs zu betätigen: Esc, F12, F10, F9, F8 oder F2.

 

Wenn sie es geschafft haben, das System über den USB-Stick zu starten, erscheint ein kleines Auswahlfenster. Hier bestätigen sie mit der Return-Taste den ersten Punkt (Live). Im Anschluss wählen sie noch die bevorzugte Sprache aus. Sie haben nun die Vorabversion von Tails erfolgreich installiert.

Tails auf dem zweiten USB-Stick installieren

Im Anschluss müssen sie die endgültige Version von Tails auf dem zweiten USB-Stick installieren. Dazu schließen sie den zweiten Stick am Computer an, gehen in Tails auf Anwendungen → Tails → Tails Installer und wählen Install by Cloning aus.

Wählen sie den zweiten USB-Stick als Target Device und klicken sie auf Install Tails, um die Installation auf dem zweiten Stick zu starten. Es folgt eine Warnmeldung, dass alle Daten auf dem zweiten Stick gelöscht werden. Bestätigen sie diese, wenn sie damit einverstanden sind.

Nach der erfolgreichen Installation können sie den Computer runter fahren und den ersten Stick entfernen. Starten sie nun den Computer von dem zweiten USB-Stick, so wie sie es bereits erfolgreich mit dem ersten Stick gemacht haben.

Automatische Aktualisierung mit Hilfe des Tails Upgraders

Wenn eine neue Version von Tails erscheint, müssen Sie dieses vorgehen nicht immer wieder wiederholen.  Sie können Tails auch direkt auf dem USB Stick aktualisieren.

Nach dem Start von Tails und dem Herstellen einer Verbindung zu Tor prüft der Tails Upgrader automatisch, ob Aktualisierungen verfügbar sind und schlägt Ihnen dann vor, ihr Speichermedium zu aktualisieren. Die Suche nach Aktualisierungen und der Download werden über Tor durchgeführt.

Dieses Vorgehen halt folgende Vorteile:

  • Sie benötigen nur ein einziges Tails Speichermedium. Die Aktualisierung wird während des Betriebes eines laufenden Tails durchgeführt. Nach der Aktualisierung können Sie einen Neustart durchführen und die neue Version verwenden.
  • Die Aktualisierung ist viel kleiner als der Download eines kompletten ISO-Abbildes.
  • Der Aktualisierungsvorgang enthält eine kryptografische Verifizierung der Aktualisierung. Es ist nicht mehr nötig, dass Sie das ISO-Abbild selbst verifizieren müssen.

Voraussetzungen:

  • Ein Tails Speichermedium, USB-Stick oder SD-Karte, das mit Hilfe des Tails Installers installiert wurde.
  • Eine Internetverbindung.

Nachdem eine Verbindung zu Tor aufgebaut wurde, wird, falls eine Aktualisierung verfügbar ist, ein Dialogfenster erscheinen und Ihnen vorschlagen, Ihr Speichermedium zu aktualisieren.

 

Tails mit Hilfe des USB Abbild Erstellers unter Linux auf USB Stick installieren

Unter Linux haben Sie noch eine zweite Möglichkeit, Tails auf USB Stick zu installieren.

Suchen Sie unter Linux einfach den Tails USB Abbild Ersteller. Stecken Sie den USB Stick in das USB Laufwerk und wählen Sie Ihren USB Stick aus. Wählen Sie die Tails ISO Datei als Quelle und den USB Stick als Ziel.

Im letzten Schritt klicken Sie auf Abbild erstellen und Ihr Bootfähiger Tails USB Stick wird erstellt.

You may also like

Sign In

Reset Your Password

Email Newsletter